Geistiges Training im Alter: Bücher für Senioren

Erinnerungspflege spielt insbesondere bei Demenz eine wichtige Rolle. Das Vorlesen kann einen wichtigen Aspekt dazu beitragen: In einem behaglichen Rahmen werden nicht nur Erinnerungen an die Geborgenheit, die Vorlese-Rituale in der Kindheit hervorrufen, wach. Geschichten, die Erlebnisse aus früheren Zeiten zum Inhalt haben, eignen sich auch besonders gut zur Aktivierung. Ergänzt um Interaktionen werden alle Sinne angeregt, das hält mental fit. Wir haben einige Bücher für Sie ausgesucht, mit denen Sie Senioren eine besondere Freude machen können.

Lesen zählt nicht umsonst zu den beliebtesten Hobbys bei Groß und Klein. Geschriebene Worte werden zu Bildern, man taucht in Geschichten ein und in anderen Welten wieder auf. Wie könnte man seinem Alltag auf eine schönere Art für gewisse Zeit entfliehen? Während in jungen Jahren leider oft keine Zeit für ausgiebiges Schmökern bleibt, lassen später meist Sehkraft und Konzentration für lange, anspruchsvolle Werke zu wünschen übrig. Dabei ist das Lesen insbesondere im Alter eine gute Möglichkeit, das Gehirn zu trainieren und geistig fit zu bleiben. Bücher speziell für Senioren und Demenzkranke können eine Lösung sein, ob zum Selbst- oder zum Vorlesen.

Bücher für Senioren und/oder Demenzpatienten – unsere Empfehlungen

Bei unseren Vorschlägen handelt es sich um Bücher eigens für Senioren – auch mit Demenz. In einfachen und kurzen Sätzen werden Dinge und Begriffe aus dem alltäglichen Leben thematisiert und in lustige oder nachdenkliche Geschichten verpackt. Diese sollen die Senioren zum Nachfragen, Diskutieren und Erzählen animieren oder einfach nur der Unterhaltung dienen und strahlende Augen auslösen.

Birgit Ebbert: Spiele der Kindheit. 5-Minuten-Vorlesegeschichten für Menschen mit Demenz

In diesem Buch erwarten Senioren und Demenzkranke 17 fröhliche Kurzgeschichten rund um alte Spiele, vom Murmel-Wettstreit bis zu "Hoppe, hoppe, Reiter". Hier werden Erinnerungen an die Freuden aus Kindheitstagen wach. Verschiedene Interaktionen zu den Geschichten ermöglichen zusätzliche Gespräche.

Barbara Mikolajewski und Andrea Glahé: Marktbesuch und Kaffeeklatsch – Plaudergeschichten für die Kaffeetafel

50 Alltagsgeschichten aus dem Leben von Heino und Helga, einem netten älteren Ehepaar, à maximal zwei Minuten, bieten jede Menge Raum und Anknüpfungspunkte für persönliche Erinnerungen, Erzählungen und Plaudereien. Aufgrund der geringen (Vor-)Lesedauer eignen sich die kurzen Geschichten hervorragend auch für Senioren mit Konzentrationsschwierigkeiten.

Ingrid Huber: Eigentlich bin ich nur außen alt. Kurzgeschichten für Senioren

Hinter diesem Titel verstecken sich 30 ganz unterschiedliche, aber immer unterhaltsame Kurzgeschichten zum Vorlesen für Senioren, die mal zum Nachdenken anregen und mal ein Lächeln auf das Gesicht der Zuhörer zaubern. Sortiert in Kategorien wie "Geschichte für Feste und Feiern" und "Er & Sie Geschichten" werden stets solche Themen aufgegriffen, die sich nah am Lebensalltag älterer Menschen befinden.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten: